Mit Gottes Hilfe

CASA VIEȚII

Mit Gottes Hilfe

Februar 2020 – Ein kleines Team junger Christen aus unserer Ev. Kirchengemeinde Brügge-Lösenbach, Lüdenscheid, reiste in die Walachei nach Süd-Rumänien, eine der ärmsten Gegenden Europas. Die Initiative kam von einem Mitglied des Teams, die junge Frau hatte bereits ein Missionspraktikum dort gemacht. Aus dieser eindrücklichen Begegnung im Februar wurde jetzt mehr. Unser Team vom „Haus des Lebens” hat sich erweitert und auch verjüngt. 😀 Seit einigen Wochen besteht eine Kooperation mit der Missionars-Familie Sfetcu und ihrem Dienst. Gerade jetzt in der Corona-Zeit war es uns möglich, die große Not durch Spenden wenigstens etwas zu lindern.

Alina und Florin sind gebürtige Rumänen, die wie viele Rumänen als junge Erwachsene nach Italien ausgewandert sind, um dort Arbeit zu finden. Sie lernten sich in der rumänisch-sprachigen Gemeinde in Rom kennen, heirateten, bekamen vier Kinder und lebten ein „normales“ Leben in Italien.

Florin verspürte den Ruf, in sein Heimatland zurückzukehren, um den Menschen dort von Jesus zu erzählen und sie zurück zu Gott zu bringen. Die Familie ließ daraufhin alles in Italien zurück und dient nun seit September 2016 in Beciu, Kreis Teleorman in der Walachei, in Südrumänien, woher Florins Familie stammt.

Beciu ist ein sehr armes, unterentwickeltes Dorf, sehr abgelegen auf dem Land, mit einer Gesamtbevölkerung von 1500 Einwohnern, die nicht-praktizierende Orthodoxe sind.
Sfetcus begannen ihren Dienst damit, von Tür zu Tür zu gehen, und den Leuten das Evangelium zu erzählen. Seitdem sind sechs Menschen gläubig geworden und es entstand eine neue Gemeinde vor Ort, die sich hoffentlich schon bald im Casa Speranța, dem Haus der Hoffnung, versammeln kann. Sfetcus dienen außerdem mit regelmäßigen Kinderprogrammen, Sozialprojekten, wie dem Bau und Bewirtschaftung von Gewächshäusern, Hausbesuchen und Aktionen wie Weihnachtspäckchen für die Kinder des Dorfes.

Alina und Florin wurden offiziell von der amerikanischen Organisation „Partners in Evangelism International“ ausgesandt, leben vollständig von Spenden und haben kaum finanzielle oder geistliche Unterstützung hinter sich.

Verachte nicht den Tag des geringen Anfangs!

Sacharja 4.6-10

Wir vom „Haus des Lebens” möchten diesen Dienst gerne mit unterstützen, im Gebet tragen und dabei helfen, das Menschen für ihr Leben eine neue JESUS-Perspektive finden. Helfen Sie mit!

Ihr aktuellstes Anliegen ist es, ein Gemeindehaus (das Casa Speranța) zu erwerben, da für alle ihre Aktivitäten der Platz fehlt und die Witterung der Walachei oft nicht zulässt, draußen zu sein. Bitte betet mit, dass Gott die richtigen Türen öffnet und die benötigten Mittel bereitstellt. Um das geeignete Objekt zu erwerben, fehlen noch 6.400 Euro (Stand: April 2021).

Weitere Infos und Neuigkeiten