Licht der Welt – Salz der Erde

Haus-des-Lebens.org

Das wichtigstes ist treues Gebet. Für unsere Freunde, Sven und Joice Scheunemann in Indonesien, Pastor Avi Mizrachi und die ganze DUGIT-Familie in Israel, Alina und Florin in Rumänien, für die Menschen denen sie dienen und die vielfältigen Nöte in all diesen Ländern. – Beten Sie auch für uns, dass wir diesen Dienst treu tun können, wir nicht in Aktionismus verfallen, sondern tun was unser Herr möchte. – Vielen Dank dafür!

INDONESIEN

Das größte islamische Land der Welt.

RUMÄNIEN

Das wohl ärmste Land Europas.

ISRAEL

Die Heimat unseres Herrn und die Heimat des Volkes Gottes – Berufen zum Segen für alle Nationen.

„Beleg/Quittung für den Kontoinhaber“ als Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finazamt. Für Zuwendungen über EUR 200,00 übersenden wir Ihnen eine separate Zuwendungsbestätigung. Wir sind mit Bescheid des Finanzamtes Lüdenscheid vom 10. Dezember 2020 als gemeinnützige Zwecke fördernder Verein anerkannt und nach § 5 Abs. 1 Ziff. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit. Wir danken herzlich für Ihre Spende und bestätigen, dass wir Ihre Zuwendung gemäß den Bestimmungen der §§ 51 ff. der Abgabenordnung 1997 verwenden.

Unser Spendenkonto

Empfänger:

Haus des Lebens e.V.
KD Bank eG
Bank für Kirche u. Diakonie
44021 Dortmund
BIC GENODED1DKD
Spendenkonto:
IBAN DE69 3506 0190 2100 2600 29

Bitte Stichwort angeben:

  • Rumänien
  • Indonesien
  • Israel (DUGIT)
  • Buchprojekt
  • oder als freie Spende ohne Stichwort

Freie Spende

Durch freie Spenden haben Sie die Möglichkeit ohne eine feste monatliche Bindung zu spenden.

Mit Ihren Spenden unterstützen Sie dringend benötigte Hilfsprojekte in Indonesien, Israel und Rumänien. Schon ein kleiner Betrag kann entscheidende Verbesserung bewirken.

Ihre freie Spende ist wertvoll. Wir setzen sie besonders in Projekten ein, die gerade erst anlaufen oder für Notsituationen, in denen schnelle Hilfe gefragt ist.

„CASA VIETII“

Rumänien

Unser „Haus der Hoffnung“ in Beciu, Rumänien, Walachai, ist noch ein Traum.

Alina und Florin sind gebürtige Rumänen, die wie viele Rumänen als junge Erwachsene nach Italien ausgewandert sind, um dort Arbeit zu finden. Sie lernten sich in der rumänisch-sprachigen Gemeinde in Rom kennen, heirateten, bekamen vier Kinder und lebten ein „normales“ Leben in Italien.

Florin verspürte den Ruf, in sein Heimatland zurückzukehren, um den Menschen dort von Jesus zu erzählen und sie zurück zu Gott zu bringen. Die Familie ließ daraufhin alles in Italien zurück und dient nun seit September 2016 in Beciu in der Walachei, in Südrumänien, woher Florins Familie stammt.

Wir vom „Haus des Lebens” möchten diesen Dienst gerne mit unterstützen, im Gebet tragen und dabei helfen, das Menschen für ihr Leben eine neue JESUS-Perspektive finden. Helfen Sie mit!

Ihr aktuellstes Anliegen ist es, ein Gemeindehaus zu erwerben, da für alle ihre Aktivitäten der Platz fehlt. Bitte betet mit, das Gott die richtigen Türen öffnet und die benötigten Mittel bereit stellt. Um das geeignete Objekt zu kaufen, fehlen jetzt noch ca. 8.000 Euro.


Helfen Sie uns, diesen Traum wirklich werden zu lassen.

Haus der Hoffnung

DUGIT

Fishers of Men

Israel

Unser „DUGIT“ ist ein Zentrum in Tel Aviv für Evangelisation, Gebet, Jüngerschaft und Diakonie.

Gegründet von Pastor Avi Mizrachi und seiner Frau Chaya

Wir lieben Israel, besonders unsere messianisch-jüdischen Geschwister. Von Israel aus, speziell von Tel Aviv-Jaffa (wo Petrus lebte), ging das Evangelium in die ganze Welt.

Nun möchten wir helfen, das für dieses Evangelium von Jesus (Yeshua) auch in Israel mehr und mehr Nachfolger findet.

Außerdem möchten wir deutlich machen, dass unsere Glaubenswurzeln in dem von Gott auserwählten Volk liegen, daher sind Begegnungen zwischen Juden und Christen so sehr wichtig, denn gemeinsam sind wir Volk Gottes!

Das Heil kommt von den Juden! – Helfen Sie uns dabei.

Wer Israel segnet, wird gesegnet!

„Rumah Kehidupan“

Haus des Lebens

Indonesien


Unser „Haus des Lebens“ in Malang, Indonesien, Ost-Java, ist ein Begegnungs-, Lebens-, und Schulungszentrum für junge Indonesier.

Es ist für sie wie ein „Zuhause“. Sie lernen als Christen in einer islamischen Gesellschaft zu leben und Menschen für Jesus zu begeistern durch vielfältige missionarische und diakonische Dienste. Manche bereiten sich vor für ein Leben auf einer der vielen unerreichten Inseln.

Für den Unterhalt, Versorgung und Unterbringung dieser jungen Menschen rechnen wir monatlich mit ca. 2.000 Euro.


Zur Deckung dieser Kosten bitten wir um Ihre Spende.

Mein Leben im Holocaust

Dieses Buch ist als „lebendige Geschichte“ eines Juden, der die Kriegsjahre überlebte, für den modernen Leser – mit oder ohne spezielle Geschichtskenntnisse – auch gerade deshalb besonders ansprechend, weil es eine weniger bekannte Region behandelt und weil die Zeit, in der die eigenen Großeltern aus dieser Zeit zu berichten wussten, zu Ende geht.

Dieses Buch wird unentgeltlich abgegeben. Es ist besonders geeig5net jungen Menschen, die damalige Zeit nahe zu bringen.

Bestellung per E-Mail an:deutschland[@]dugit.org


Zur Deckung der Kosten bitten wir um Ihre Spende.

Ein zeitgeschichtliches Dokument!

Stiften – Vererben – Vermachen – Zukunft verschenken

HOFFNUNG HINTERLASSEN!

Welche Spuren hinterlasse ich, wenn ich gehe? Welche bleibenden Erinnerungen wird es von mir geben? Für Menschen, die Not leiden, hungern, Kinder die nicht zur Schule gehen können – für diese Menschen können Sie viel bewirken. Sie können ihnen Zukunft schenken. Denn mit einer Erbschaft oder einem Vermächtnis zugunsten von „Haus des Lebens e.V.“ geben Sie ihnen neue Hoffnung und Lebensperspektiven. Insbesondere auch durch die Möglichkeit, das Evangelium gehört zu haben. 

Warum vererben, vermachen oder stiften? Da empfehlen wir Ihnen, sich rechtlich und steuerlich beraten zu lassen. Im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen klären wir dann, ob und wie wir Ihre Wünsche und Vorstellungen umsetzen können.